Überblick

Sonnenallergie: Behandlung

Für viele Betroffene stellt die Sonnenallergie eine enorme Belastung dar. Allein der Gedanke an den nächsten Sommerurlaub weckt ungute Gefühle und lässt die Angst vor Juckreiz, Pusteln und Bläschen wieder aufkeimen. Wer die Sonne endlich wieder etwas unbeschwerter genießen möchte, sollte daher um die Möglichkeiten der Behandlung von Sonnenallergie Bescheid wissen. Fest steht: Heute stehen effektive Therapieoptionen zur Verfügung, die helfen können, die Symptome zu lindern.

Behandlung von Sonnenallergie

Behandlung von Sonnenallergie

Sobald sich erste Anzeichen der Sonnenallergie bemerkbar machen, gilt: raus aus der Sonne! Darüber hinaus hat sich die äußerliche Anwendung von Glucocorticoiden bewährt. Weitere, spezielle Maßnahmen zur Behandlung und Prophylaxe können je nach Form der Sonnenallergie sinnvoll sein.

Mehr erfahren
Hilfe aus der Apotheke

Hilfe aus der Apotheke

In der Apotheke stehen rezeptfreie Mittel gegen Sonnenallergie zur Verfügung, die Entzündung, Juckreiz und Rötung gezielt lindern können. Die Anwendung sollte möglichst frühzeitig erfolgen.

Mehr erfahren
Sonnenallergie bei Kindern behandeln

Sonnenallergie bei Kindern behandeln

Auch Kinder sind vor dem lästigen Sommer-Thema Sonnenallergie nicht sicher. Unterschiedliche Formen wie die polymorphe Lichtdermatose oder auch phototoxische Reaktionen in Verbindung mit Medikamenten treten bereits im Kindesalter auf. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Mehr erfahren
Produktempfehlung

Von Hautärzten entwickelt: Soventol HydrocortisonACETAT 0,5%

Von Hautärzten entwickelt:

Das innovative Cremogel von Soventol gibt es jetzt auch höher dosiert! Ideal geeignet bei akuten und besonders ausgeprägten Haut-Irritationen.

Soventol HydrocortisonACETAT 0,5% Cremogel

  • Speziell bei Sonnenallergie
  • Nimmt schnell die Rötung
  • Wirkt stark entzündungshemmend
  • Kühlt wie ein Gel, pflegt wie eine Creme
  • Ist gut verträglich


Mehr Informationen