Sonnenbrand oder Sonnenallergie?

Sonnenbrand oder Sonnenallergie? Ist es eine Sonnenallergie? Oder ein Sonnenbrand?

Sowohl bei der Sonnenallergie als auch beim Sonnenbrand spielt UV-Strahlung als Auslöser eine Rolle. Doch wie unterscheidet sich ein „herkömmlicher“ Sonnenbrand von einer Sonnenallergie? Hier finden Sie die charakteristischen Symptome im direkten Vergleich.

Tipp: Auf www.sonnenbrand.behandeln.de finden Sie alles Wissenswerte rund um das Thema Sonnenbrand.

Symptome bei Sonnenallergie und Sonnenbrand im Vergleich

Merkmal Sonnenbrand Sonnenallergie
Symptome
  • Flächige Hautrötung
  • Brennen, Juckreiz, Spannen
  • Schwerer Sonnenbrand: Blasenbildung
  • Fleckige Hautrötungen
  • Bläschen und Knötchen
  • Häufig stark ausgeprägter Juckreiz
Betroffene Hautregionen
  • Stirn, Ohren, Nasenrücken, Nacken, Schultern, Fussrücken („Sonnenterrassen“)
  • Bei Männern: Glatze
  • Rücken
  • Bauch
  • Oberschenkel
  • Seitliche Gesichtspartien
  • Hals
  • Handrücken
  • Dekolleté
  • Oberarme
  • Oberschenkel
  • Fussrücken
Wann treten ersten Beschwerden auf?
  • Erste Anzeichen etwa 3-5 Stunden nach Sonneneinstrahlung
  • Erste Symptome häufig erst nach Stunden oder sogar Tagen
Verlauf
  • Stärkste Ausprägung: Nach zwölf bis 24 Stunden.
  • Besserung nach etwa drei Tagen
  • Die Beschwerden können über mehrere Tage bestehen bleiben.
Besonderheiten
  • Bei Abklingen der Rötung schält sich die Haut häufig
  • Tritt häufig im Frühjahr auf
  • Gewöhnungseffekt nach mehreren Sonnenbädern möglich
Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.